Sana-Herzzentrum in Cottbus

5000 m2 Wetterschutzdach-Konstruktion über begrünter Flachdachfläche mit unregelmäßigem Grundriss: Höchste Anforderungen an Know-How, Gerüsttechnik und Logistik.

Ausführung sämtlicher Arbeiten bei laufendem Krankenhausbetrieb. Zusätzliche extreme Wetterbedingungen von -20°C inkl. meterhohem Schnee und bis zu +30°C Hitze.

Aufwendige Auflagergerüste wegen geringer Gebäudehöhen und stark eingeschränkten Verankerungsmöglichkeiten. Komplizierte Auflagerbrücken aus Stahlrohrkupplungsrüstung. Spannweiten der Dachbinder aus Schwerlast-Gitterträgern bis zu 31 m nach umfangreichen statischen Berechnungen.

Winterbausicherung mittels doppelter Folien-Bekleidung und vier kompletten Öl-Heizungsanlagen im Dauerbetrieb. Tägliche Wartung und Kontrolle der Heizungen inkl. regelmäßiger Betankung.