Wetterschutzdächer

Überdachungen bzw. komplette Einhausungen aus Gerüstlösungen zum Schutz von Gebäuden oder Bauteilen vor Wind und Wetter.

Konstruktive Basis bildet ein Auflagergerüst aus Rahmen- oder Modulsystem. Die statischen Anforderungen dafür werden auf den Einzelfall und die örtlichen Gegebenheiten ausgelegt.

Die Dachbinder werden mittels Gitterträgern als Pult- oder Satteldach hergestellt und mit geeigneter Abdeckung geschlossen. Diese Abdeckung wird auf die konkreten Anforderungen und Möglichkeiten abgestimmt und besteht üblicherweise aus einem Kederplanen- oder begehbaren Alu-Kassettensystem.

Üblicher Montage-Ablauf bei Herstellung eines Wetterschutz-Daches über einem Gebäude (z.B. beim Dachgeschoss-Ausbau) mit Alu-Kassettensystem:

  • Vormontage der Dachbinder vor Ort (bei ausreichenden Platzverhältnissen) oder auf unserem Betriebsplatz.
    Anlieferung mit geeigneten Lkw's.
  • Auflegen der kompletten Dachbinder mittels Kran auf das vorbereitete Auflagergerüst. (Kranstellung, auch mit Verkehrslenkung, ist Bestandteil unserer Leistungen.)
  • Manuelles Schließen der Zwischenfelder mit Dachkassetten. Anbringen von Absturzsicherungen und evtl. Regenrinne mit Fallrohr.
  • Verkleidung der seitlichen Flächen mit Gitterfolie.

Wetterschutzdächer

Schutz von Gebäuden oder Bauteilen vor Wind und Wetter.

Galerie und Infos